[ Orthopädie Schuhtechnik Landesverband Niedersachsen, Bremen ] Aktive Fußgesundheit
Passende Schuhe
Orthopädische Schuhe
· Maßfertigung
· Materialien
· Ästhetik
Einlagen
· Herstellung
· Einlagentypen
Schuhzurichtungen
· Zurichtungsarten
Fußpflege
· medizinische Fußpflege
· Podologie
· Orthonyxie
· Druckschutz
Kompressionstherapie
Prothesen/Orthesen
Diabetes
· Schuhe
· nicht geschädigte Füße
· geschädigte Füße
· Fußpflege bei Diabetikern
Fußdruckmessung
Sport und Spiel
LIV
· Kontakt
· Mitglieder
Mitglieder-Login
 
Impressum
Prothesen / Orthesen

Die orthopädie-technische Versorgung der Kinder mit spastischer Lähmung - medizinisch infantile Zerebralparese genannt - war bis in die jüngste Vergangenheit sehr unzulänglich gelöst. Wenn das betroffene Bein nicht belastbar war, erhielt es einen Stützapparat, der die Beinfunktion übernahm. Dieser Stützapparat wurde vielfach nur nach statischen Gesichtspunkten aufgebaut. Heute sind wir ein gutes Stück weitergekommen. Mit den Forschungsergebnissen der Biomechanik streben wir die Ausgewogenheit der körpereigenen Kräfte an. Wir gehen dabei von den Erkenntnissen über die Beanspruchung und Belastbarkeit des Körpers in Bewegung aus und berücksichtigen dabei auch die physikalischen Kräfte, die von außen das Gleichgewicht des Körpers beeinflussen, wie z. B. der vom Boden ausgehende Druck als Gegenkraft zur Schwerkraft und zur Beschleunigung. Auf dieser Grundlage konnten z. B. die Abrollhilfen entwickelt werden, die das Gehen mit Orthesen und Prothesen wesentlich erleichtern. Wichtiger Fortschritt: Das eigene Bein ist Funktionsträger, nicht der fremde Stützapparat.

Wir haben diese neuesten Entwicklungen auf der Grundlage einer engen Kooperation zwischen Biomechanik und Neurophysiologie aufmerksam verfolgt und aktiv begleitet. Für das spastisch gelähmte Kind bieten wir zum Beispiel Innenschuhe und sonstige Orthesen, die ihm die nötige Unterstützung und Korrektur geben, um das Laufen neu lernen zu können.
Die korrekte Fußstellung - rechtwinklig im oberen Sprunggelenk - ist dafür unerlässlich, denn der aufrechte Gang ist abhängig von Rezeptoren in Beinen und Füßen, die nur auf biochemische Kräfte reagieren. Das heißt: Der moderne Mensch lernt das Gehen nur durch das Gehen. Unsere fußorthopädie-technischen Maßnahmen ermöglichen eine anatomisch-physiologische Fußstellung mit weitestgehender Annäherung an das Normale. So können viele Menschen wieder gehen, die ohne orthopädische Mittel hilflos wären.
 

Das Angebot unserer Orthesen und Prothesen umfasst die komplette Leistungspalette der technischen Fußorthopädie, unter anderem Ausgleich von Beinverkürzungen, Ausgleich von Lähmungen, Ausgleich von Fußdeformitäten, Versorgung bei Vorfußamputationen.
 

Unser Ziel ist
die Verbesserung des
gesamten
Bewegungsablaufs.


Hilfe für das spastisch gelähmte Kind

Moderne fußorthopädie-technische Maßnahmen sind Hilfe zur Selbsthilfe. Entwickelt nach den neuesten Erkenntnissen der Biomechanik.




Die aktive Lähmungsschiene



Die Vorfußprothese





www.liv-nds.de

.

Gehbehindert Einlagen Schuhmacher Orthopädie Orthopaedie, Hannover Gesundheit Handwerk Schuh Schuhtechnik Medizin Fußpflege Innung Orthopädie Orthopaedie-Schuhtechnik Orthopädie-Schuhtechnik Rehabilitation orthopaedic technology Prothese Orthese prosthesis Körperbehinderte Bundesinnungsverband für Orthopädie-Schuhtechnik, Gesundheit Orthoprothesen Fräsen Gesundheitshandwerk Ausbildung Bundesinnungsverband Innungsverband Schulen
www.dewezet.de Realisation: http://webservice.dewezet.de